Der ständige Austausch mit benachbarten Disziplinen und Künsten steht für die Professur für Architektur und Digitale Fabrikation zentral. Dabei wird in Vorträgen und Ausstellungen der Versuch unternommen, die Erforschung digitaler Entwurfs- und Fabrikationsprozesse einem breiten Publikum zugänglich zu machen und damit eine wesentliche Perspektive zur Reflektion und Kontextualisierung zu eröffnen. Zugleich wurde die Arbeit der Professur durch zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewürdigt. Dies zeigt nicht nur die hohe Qualität der Forschung, sondern ebenso die erfolgreiche Vermittlung und Einbettung der geleisteten Arbeit.